Mensch und Soziale Verantwortung

Selbstbestimmung und Verantwortung – für Familien

  • Bedürfnisse für Familien, Kinder und Jugendliche in den Mittelpunkt stellen
  • freie Entwicklung zulassen – in Verknüpfung mit Bildungsangeboten
  • flächendeckende und ausreichende Abdeckung durch KITA´s und Grundschulen
  • Begleitung und Entlastung bei Familien mit Kindern mit Behinderungen
  • für eine Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf – flexiblere Zeitmodelle und Angebote
  • Ganztags- und Halbtagesbetreuung weiter optimieren
  • Stärkere Strukturen und Zusammenarbeit zwischen den Kommunen, Kirchen und Vereinen
  • Programme zur beruflichen Weiterbildung in der Familienphase und zum Berufswiedereinstieg



Unverzichtbar: Kultur des Ehrenamtes

  • ein Staat ist ohne ehrenamtliches und bürgerschaftliches Engagement nicht lebensfähig
  • Vereine und Initiativen sind lebensnotwendiger Baustein für die Zivilgesellschaft
  • mehr Wertschätzung für ehrenamtliche Tätigkeiten erlangen
  • Belastungen und Hemmnisse durch Ehrenämter abbauen – auch in steuerlicher Hinsicht
  • ältere und jüngere Menschen zum Ehrenamt ermutigen
  • Kooperation zwischen Schulen und Vereinen stärken



Sport als Modell des bürgerschaftlichen Engagements

  • wichtige und gesunde Beschäftigung des Menschen – zugleich Ort des Ehrenamtes
  • Ansehen und Stellenwert des Sports hervorheben
  • Kooperationen in den Bereichen Sport, Kultur, Musik und Jugendarbeit anstreben
  • Planungssicherheit bei der Sportfinanzierung
  • Einbindung und Förderung von Menschen mit Behinderung



Gesundheit und Versorgung – kein politischer Pflegefall

  • selbstbestimmte Lebensführung und gute Gesundheit sind eng verbunden
  • Leitbild der Gesundheitspolitik ist ein mündiger Patient/Mensch → freie Arzt- und Klinikwahl
  • flächendeckende und gute Versorgung medizinischer Einrichtungen notwendig
  • unnötige Bürokratien hierfür abzubauen
  • demographischer Wandel stellt uns vor Herausforderungen
  • Ausschöpfung der Spielräume für die Umsetzung der Heimbauverordnungen für Pflegeheime
  • Mangel an Pflegepersonal entgegenwirken
  • Modelle zur häuslichen Versorgung (bis mögliche 24 Stunden)
  • Sicherung von medizinischer Versorgung und besserer Erreichbarkeiten im ländlichen Raum
  • für sektorenübergreifende Konzepte zwischen ambulanter und stationärer Versorgung
  • Funktion der Hebammen als wichtige und tragende Säule stärken
  • Krankenhäuser mit Qualitätsorientierung – gleichzeitige Wahrung der Versorgungssicherheit
  • innovative und sektorenübergreifende Versorgungskonzepte
  • gute Notfallversorgung flächendeckend herstellen und innovative Landkreismodelle unterstützen

Neuester Artikel

11. März 2016

Kandidatencheck - Der, dem die Freiheit wichtig ist

"Eine Demokratie ist nur so stark, wie das Engagement derjenigen, die sie ausmachen"http://www.badische-zeitung.de/kreis-loerrach/kandidatencheck-manuel-karcher-fdp--117298903.html[mehr]


Nächster Termin

keine Termine vorhanden

Spenden

Wenn Sie mich unterstützen wollen:

IBAN: 
DE74683900000001 2972 95
(Kontonummer: 1297295)

BIC: 
VOLODE66XXX
(BLZ: 68390000)
Volksbank Dreiländereck eG

Verwendungszweck: 
WAHLKAMPF 2016

Eine Spendenbescheinigung wird Ihnen zugesandt. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.